Navigation

Widmung

Dem, was andere schon sagten, kann ich nichts Neues hinzufügen; zudem bin ich kein begabter Poet. Ich gebe nicht vor, anderen von Nutzen zu sein: Um meinen eigenen Geist zu üben, habe ich dieses Werk verfaßt.

Ahimsayama

1000 ppm Co²




„Viele zerbrechen sich den Kopf darüber, wie man die Menschheit ändern könnte, aber kein Mensch
denkt daran, sich selbst zu ändern.“
Leo Tolstoi


 

Kommentare:

Elfe hat gesagt…

Hallo Ahimsayama

Seit ich von Wissenschaftern gehört habe die anderen Ursachen für den Klimawandel verantwortlich machen als das CO2, und seid ich gelesen habe, dass herausgekommen ist ("dank" Hackern) dass Wissenschaftler (sogenannte Klimaforscher) Daten gefälscht haben, bin ich sehr zweigeteilt was dieses Thema anbelangt. Wem soll ich als Laiin glauben???

Liebe Grüsse und danke für die Adventswünsche
Elfe

Ahimsayama hat gesagt…

Hallo Elfe,
mir fällt es auch zunehmend schwer, mich durch diese vielfältigen Informationen zu hangeln.

Doch wenn ich an meine Kindheit denke, so hat sich das Klima hier doch sehr geändert. Aber das ist wohl nicht der Grund des Zweifels. Einige lehnen Verantwortung ab. Sie sagen, daß der Einflüß des Menschen an der Erderwärmung eher unmaßgeblich ist oder es sei die Sonne.
Kann es sein, daß es jene sind, die heute an dem Wirtschaftssystem, so wie es ist, verdienen?

Sei es drum.
Fakt ist, daß Co² ein Klimagas ist. Erwärmt sich die Erde weiter, so wir es zum Ansteigen des Meeresspiegels kommen. Ggf. bis zu 7m. Auch wird der nun aufgetaute Permafrostboden Methangas in großen Mengen freisetzen. Es ist um einen Faktor 18 gefährlicher als Co². Auch könnte der Golfstrom abreißen. Dies könnte wiederum eine Vergletscherung Mitteleuropas zur Folge haben. Die Erwärmung und Übersäuerung der Meere durch C0² verhindert die zukünftige Versorgung der Menschheit (ca. 9 Milliarden in Zukunft) mit Nahrungsmitteln.

Versteppung, Erosion und Wassermangel führen dann zu Verteilungskämpfen und Wanderungen der Hungernden und Dürstenden. Man spräche dann von ca. 500 Mio. Menschen, die sich nach Europa aufmachen würden. Da werden Diskussionen um Minarette zur Lachnummer.

Sollte es zu einer Freisetzung von Methanhydrat des Meeresbodens kommen, wird wiederum Treibhausgas frei. Extreme Wetterphänomene wären die Folge, die zivilisatorisch bedenklich wären. Ein selbstlaufender Prozess käme in gang. Weiterhin kann es zu Tsunamis durch Hangrutschungen im Atlantik und Pacifik kommen, da das schmelzende Hydrat den Meeresboden instabil machen würde.

Würde die Weltwirtschaft weiterhin auf der Grundlage von Kohlenstoff basieren, führt die Endlichkeit der Recource zu Verteilungskämpfen.

Der weitere Anstieg der Energiekosten schränkt die Handlungsspielräume ein. Zukunftsträchtige und nachhaltige Innovationen wären nur noch im geringen Umfang möglich.

Von den Folgen im Gebirge ganz zu schweigen. Auch brauchen Kraftwerke, die auf der Erzeugung von Dampf basieren, eine erhebliche Menge Frischwasser. Sie liegen meist an großen Flüssen. Es ist damit zu rechnen, daß bei Trockenheit Ausfälle drohen. 2003 wäre es fast so weit gewesen. Damals gab es in Frankreich durch die Hitze 10.000 Todesfälle.

Schmelzen die Gletscher in Tibet weiter, so wird ganz Ost-Asien erhebliche Probleme mit der Wasserversorgung bekommen. Ein Blick auf die Karte zeigt, woher das Wasser kommt.Zusätzlich könnte der Monsun ausbleiben. Für mehrere Jahrzehnte.

Usw. usw. ...

Ganz liebe Grüße
Ahimsayama


P.s.
In der ganzen Sache liegt auch eine Chance:
Verteilungsgerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Verantwortung für unser Raumschiff Erde - das könnte zu einer spirituellen Weiterentwicklung der Menschheit führen.

Elfe hat gesagt…

Lieber Ahimsayama

Herzlichen Dank für deine informative Antwort. Was die Umwelt betrifft, sollten wir uns alle einschränken, was ich tun kann tue ich schon, ich benutze die öffentlichen Verkehrsmittel, fliege seit Jahren selten oder gar nicht im Flugzeug (letzthin habe ich gehört, dass zum Beispiel ein Flug nach New York so viel CO2 freisetze, wie jemand sonst normal in zwei Jahren verbrauchen könne?). Geheizt ist hier auf 20 maximal 21 Grad, nachts schliesse ich die Jalousien, damit es nicht abkühlt. Ich esse kein Fleisch und seit einiger Zeit auch kein Fisch mehr. Und doch hiess es in einem Test, ich würde die Erde bis fast 1 1/2 mal verbrauchen, ist doch verrückt!

Und wenn ich dann die Erklärungen von Wissenschaftlern lese, die behaupten, die Erderwärmung sei in den letzten 10 Jahren langsam zurückgegangen und dass das anscheinend niemanden interessiert und dass in England der Film von Al Gore vor Gericht verurteilt wurde, weil verschiedenste Aussagen darin nicht stimmen sollen, und dass der Mann zum Millionär bald Milliardär geworden sei durch Aktien am Treibhausgasablass, und er eine riesige Villa mit beheiztem Schwimmbad, verschiedenste Autos besitze und für eine halbe Stunde Auftritt 100'000 Franken oder Dollars? (+ bezahlter Hotelaufenthalt und Bodyguards) bekomme, dann wird mir schwindlig, echt.

Ich hoffe auch, dass dieses ganze Weltuntergangsszenario wenigstens mithilft, dass die Güter dieser Erde gerecht verteilt werden. Doch ich denke dazu braucht es eine Revolution, doch diesmal eine spirituelle.

Ich bewundere Menschen wie den Dalai Lama, die in der ganzen Welt (in seinem Alter) herumreisen und nicht müde werden die Menschheit auf den Zusammenhang von Gier und Umwelt und auf den Vorteil von Liebe und Mitgefühl aufmerksam zu machen. Ich denke seine Wirkungen gehen noch weiter, obwohl er ja immer behauptet er sein nur ein einfacher Mönch.

Winke in deinen Abend
Elfe

Ahimsayama hat gesagt…

Hallo Elfe,

diese Co2-Rechner machen einen durcheinander. Geht mir auch so.
Kaum zu lösendes Problem.
Wir brauchen neue nachhaltige Technologien und müssen Energie einsparen. Doch bei uns steigen die Bahnpreise von Jahr zu Jahr. Usw., Usw.

Was Spaß macht ist der Anpfiff, den men sich einfängt, wenn man in öffentlichen Gebäuden auf dem Klo das Licht ausmacht. Das gibt immer wieder ein freudiges "Hallo..."

Eine dumme Frage: Wie stellt man die Zwei tief bei co²?
Mein Chemielehrer erschlägt mich sonst noch... ;-)

Liebe Grüße
Ahimsayama