Navigation

Widmung

Dem, was andere schon sagten, kann ich nichts Neues hinzufügen; zudem bin ich kein begabter Poet. Ich gebe nicht vor, anderen von Nutzen zu sein: Um meinen eigenen Geist zu üben, habe ich dieses Werk verfaßt.

Ahimsayama

Alle reden über Bildung. Wirklich!?

Alle haben das Recht auf Bildung ohne Gebühren - von der Kita bis zur Uni. Das sichert Lebenschancen.


Bildung ist die Voraussetzung für Freiheit und Wohlstand. Bildung versetzt Menschen in die Lage, Verantwortung zu übernehmen und solidarisch zu leben.


Das Bildungssystem hat die Aufgabe, Kinder bei der Entwicklung zu aufgeklärten, rational denkenden und eigenverantwortlich handelnden Bürgern zu unterstützen.


Die deutsche Bildungspolitik ist im OECD-Vergleich unterfinanziert. Unser Vorschlag ist der Bildungs-Soli. Das heißt, die Einnahmen durch den Solidaritätsbeitrag-Ost, die ab 2010 reduziert werden, bis 2019 für Bildungsinvestitionen zu verwenden.


...fordert die Verwirklichung des Rechtes auf Bildung für alle. Sie ist Grundvoraussetzung dafür, dass sich Menschen solidarisch selbstbestimmt entwickeln und alle Formen von Ausbeutung und Unterdrückung  Überwinden  können.

Aus den Wahlprogrammen der Parteien.

Ja, so weit, so gut. Aber wenn ich das hier sehe, habe ich den Eindruck, es fehlt irgendwie noch was...

Kommentare:

Elfe hat gesagt…

Guten Tag Ahimsayama

Ein sehr berührendes Video! Hoffentlich breitet sich diese Art die Kinder zu lehren über ihre Gefühle zu sprechen, und die der Anderen anzuerkennen, wie ein Virus aus.

Ich fühle es wurden viele Samen dazu gesetzt, mögen sie weltweit aufgehen, ich glaube daran. Hie und da leuchten Anzeichen dazu auch im hiesiegen Schulunterricht auf.
Liebe Grüsse und ein gutes Wochenende
Elfe

Elfe hat gesagt…

P.S.
Freut mich, dass du mein Gärtchen entdeckt hast.
*Winke* Elfe

Ahimsayama hat gesagt…

Hallo Elfe,
das Video hat mich sehr bewegt.

Auch ich mußte mit 14 einen solchen Verlust hinnehmen. Zeigt mir der Film doch, wie erlösend es gewesen wäre wenn...

herzgeist hat gesagt…

Wirklich sehr berührend.

Ja, da fehlt etwas ganz Essentielles.

Wenn man mit seinen Gefühlen nirgendwo hin kann... in jungen Jahren... lernt man, sich immer besser zu verstecken und zu verbiegen, bis man sich selbst beinahe vergessen hat.

Eine schöne Vision, diese Samen auch bei uns zu pflanzen... die Härte und Kälte langsam aufzuweichen...Ja, nicht nur eine: auch die meine.

Liebe Grüße
Josephine